Achtung! Betrügerische Bewerbungsmail mit Erpressungstrojaner im Umlauf

Derzeit kursiert eine gefakte Bewerbung von „Peter Reif“ per E-Mail. Wenn Sie den Dateianhang öffnen, verschlüsselt dieser Ihre Daten und fordert anschließend ein Lösegeld. 

Sollten Sie also eine suspekte Mail erhalten, ist zu empfehlen diese umgehend zu löschen und unter keinen Umständen den Anhang zu öffnen. Offensichtlich scheinen auch Versionen mit den Namen „Peter Schnell“, „Caroline Schneider“ und „Viktoria Henschel“ im Umlauf zu sein. 

Nur der Empfang der Mail und das Entpacken des Archivs löst noch keine Infektion aus. Erst wenn das Archiv entpackt wird und die darin enthaltene Datei öffnet, holt sich den Erpressungstrojaner auf den Computer.

Die Mail ist in sauberem Deutsch formuliert und im Anhang der Mail befindet sich ein passwortgeschütztes RAR-Archiv, in dem sich die Datei „Peter Reif – CV – Bewerbung – Arbeitsagentur.pdf.exe“ befindet. Das Kennwort für das Archiv findet sich in der Nachricht. In der Mail steht, dass der Fake-Bewerber das Archiv aus Gründen der Privatsphäre mit einem Kennwort geschützt hat – das ist natürlich aber Blödsinn. Das Passwort wurde vergeben da auch Virenscanner nicht in Passwortgeschütze Container schauen können und dürfen. 
Da Windows in der Standardeinstellung bekannte Dateiendungen (.exe) ausblendet, sieht es so aus, als handelt es sich um ein PDF-Dokument. Wer also doppelt auf „Peter Reif – CV – Bewerbung – Arbeitsagentur.pdf“ klickt löst die Infektion aus. 

Ihr / Euer ITB-Team

 

 

Please follow and like us:
Teile den Beitrag!
Jetzt zwitschern!
Vernetz dich!